Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

wertewissenwandel/0419

Logo https://mehrwert.pageflow.io/wertewissenwandel-0419

Intro


Ausgabe April 2019
Zum Anfang
Liebe Leser,

In der heutigen Ausgabe stellen wir Ihnen die Mehrwert-Redaktion vor und berichten von der Entwicklung der WerteWissenWandel-Akademie und unserem persönlichen Engagement, dem Projekt Verein 3.0. Wieso wir das tun? Weil wir möchten, dass Sie uns kennenlernen und wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Im Gegenzug möchten auch wir Sie kennenlernen und laden Sie ein, jeden Monat unseren gemeinsamen #mehrWERT zu kreieren.


„Werte stärken. Menschen fördern.“ -
das ist der Slogan, den wir uns seit Gründung der WerteWissenWandel auf die Fahne geschrieben haben und der nun auch das Motto für die erste Ausgabe unseres #mehrWERT-Magazins ist. Aber wie wirken Werte eigentlich in Unternehmen und Organisationen hinein? Wie verändern Werte die internen Prozesse und in welchem Umfang haben sie Einfluss auf den langfristigen unternehmerischen Erfolg?  

Eine klare Wertekultur in Unternehmen und Organisationen kann den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Halt und Orientierung geben. Stimmen diese Werte jedoch nicht überein mit deren persönlichen Prinzipien, kann es eher zu Konflikten und destruktivem Verhalten seitens der Belegschaft kommen.  

In meiner Funktion als Geschäftsführerin der WerteWissenWandel erwarten meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von mir vor allem Klarheit, Verlässlichkeit und Unterstützung. Als Vorgesetzte möchte ich dagegen in erster Linie Ergebnisse sehen. In diesem Spannungsfeld hat sich gezeigt, dass es immer wieder darum geht, ein gemeinsames Werteverständnis herzustellen. Ein gemeinsam erarbeitetes Wertegerüst sorgt für emotionale Bindung und Identifikation mit der täglichen Arbeit in den verschiedenen Projekten. Mir persönlich hilft darüber hinaus, mir immer wieder auch Klarheit über meine eigenen Werte zu verschaffen. So gelingt mir dies zwar nicht immer, aber in schwierigen Situationen schaffe ich es in der Regel, zumindest nach außen hin, authentisch und gelassen zu bleiben und den diversen Ansprüchen meiner Gegenüber sicher zu begegnen.  

Werte basieren also auf einem kontinuierlichen Dialogprozess und müssen, wie ich finde, laufend vermittelt und vorgelebt werden. Immer und immer wieder, bis sie sich schließlich in der Unternehmenskultur verankern. Klingt anstrengend? Muss es aber nicht unbedingt sein. Viel mehr lohnt es sich, manchmal auch den anstrengenderen Weg zu gehen – für mehr Sinn, Freude und Begeisterung im Arbeits- und Privatleben.  

Gelassenheit und Erfolg durch starke Werte – das wünsche ich Ihnen bei Ihrer täglichen Arbeit als auch bei allem, wofür Sie sich sonst noch engagieren.  

Viel Freude mit der ersten Ausgabe unseres #mehrWERT-Magazins,  

Ihre Anja Lothschütz


Zum Anfang
Liebe Leser,  

das ist sie nun also, die erste Ausgabe unseres #mehrWERT-Magazins. Ich freue mich, dass Sie sich heute gemeinsam mit uns dem Thema „Werte stärken. Menschen fördern“ widmen und möchte mich zunächst kurz vorstellen.

Mein Name ist Carolin Walther-Wilkening und gemeinsam mit Anja Lothschütz und dem Team der WerteWissenWandel betreue ich als Chefredakteurin die Planung und die Erstellung unseres monatlichen #mehrWERT-Magazins. Das Magazin ist die thematische Weiterentwicklung unserer Montags-Kolumne, in der wir uns jeden Montag mit ganz unterschiedlichen Themen, Perspektiven und Meinungen rund um das Thema Werte beschäftigt und Ihnen ganz unterschiedliche Menschen mit beeindruckenden und teils bewegenden Geschichten vorgestellt haben.  

Nun ist aus der Kolumne also ein Online-Magazin geworden und unsere erste Ausgabe steht ganz im Zeichen des WerteWissenWandel-Slogans. Wir wollen Werte stärken, um Menschen zu fördern. Doch was bedeutet das eigentlich - Werte stärken?  

Zielstrebig, wertschätzend und tolerant - wenn Sie mich fragen würden, welche Werte mich meiner Meinung nach besonders auszeichnen, so wäre dies meine Antwort. Ich denke, wir alle wachsen mit einem bestimmten Wertekatalog auf, der uns durch unsere Eltern und durch unser soziales Umfeld vermittelt wird. Gelegenheiten, Begebenheiten und Möglichkeiten, aber auch einzelne Menschen stärken schließlich einige der Werte aus unserem Wertekatalog ganz besonders und beeinflussen die Entwicklung unserer Persönlichkeit. Über manche Menschen sagen wir, sie sind besonders zuverlässig, andere sind stets pünktlich oder zeichnen sich durch ihre unerschütterliche Loyalität aus. Und da Eigenschaften wie diese aus unseren Mitmenschen unsere Vertrauenspersonen oder gar unsere Freunde machen, lohnt es sich, ihnen Wertschätzung entgegenzubringen und ebenfalls besonders zuverlässig oder loyal ihnen gegenüber zu sein. Denn dadurch stärken wir sie nicht nur, wir geben ihnen zugleich etwas wichtiges zurück - Menschlichkeit.  

Und genau darum geht es auch in den Beiträgen unserer #mehrWERT-Ausgaben. Für uns vermitteln starke Werte Menschlichkeit und Persönlichkeit und beides können wir in Zeiten des stetigen und immer schneller werdenden Wandels gut gebrauchen! Wir laden Sie also ein, gemeinsam mit uns jeden Monats aufs Neue ganz unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Werten und interessanten Geschichten kennenzulernen - und ganz nebenbei den eigenen Wertehorizont zu erweitern.

Es lohnt sich, versprochen!
 
Wir lesen voneinander,  
Ihre Carolin Walther-Wilkening
Zum Anfang

#Werte stärken, Menschen fördern

Werte wirken wie ein Leuchtturm und bieten Orientierung. Das gilt auch für Unternehmenswerte. Weil uns dies so wichtig ist, möchten wir nicht nur Wissen vermitteln, sondern setzen uns auch für eine starke Wertekultur in Unternehmen und Organisationen ein.
Zum Anfang
Wie können wir unsere Erfahrungen und Kompetenzen in einer für uns sinnvollen Aufgabe bündeln?
Zum Anfang
Warum es manchmal sinnvoll sein kann, sich von der persönlichen Unzufriedenheit motivieren und antreiben zu lassen.
Zum Anfang
Mein Weg zur Unternehmensgründung.
Holprig? Vielleicht. Lehrreich? Ganz sicher.
Zum Anfang
Wissensvermittlung und Werteförderung - dafür steht die Akademie der WerteWissenWandel!
Zum Anfang
Weil die Wertekultur in Unternehmen und Organisationen ein Fokus- statt ein Randthema sein sollte!
Zum Anfang
Warum starke Werte ein Unternehmen wertvoller machen können.
Zum Anfang

Unser Engagement

Neben der Weiterentwicklung der WerteWissenWandel- Akademie haben wir im vergangenen Jahr an einem weiteren echten Herzensprojekt gearbeitet: Der Initiative Verein 3.0. Nach vielen Monaten intensiver Arbeit, viel Engagement und noch mehr Wartezeit wurde unser Programm schließlich durch einen Beschluss des Deutschen Bundestags bezuschusst und wir konnten aufatmen: Unser Projekt nimmt Fahrt auf!  



Zum Anfang
Verein, das bedeutet Gemeinschaft, Austausch und Zusammenarbeit. Für uns sind Vereine gelebte Kultur. Es geht um aktives Miteinander, Beteiligung, Vertrauen und um gemeinsame Erinnerungen. Vereine leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag - den wir mit unserem Projekt Verein 3.0 fördern und professionalisieren möchten. Denn noch immer wollen sich viele Menschen engagieren. Sie möchten handeln und gemeinsam etwas bewegen. Deshalb finden wir: Wenn nicht in einem Verein, wo denn dann?  
Zum Anfang
Und deswegen möchten wir wieder mehr Menschen für die Vereinsarbeit begeistern und Ihnen noch dazu das Leben leichter machen - durch professionelle Qualifizierung und zukunftsorientierte Weiterbildung. Vereine zeichnen sich durch starke Werte aus - von Tradition und Innovation über Individualität bis hin zu Professionalität. Ob auf sportlicher, kultureller oder sozialer Ebene - Vereinsarbeit steht für Demokratie, Teilhabe, Freiheit, Gemeinsinn und Solidarität. Viel mehr noch - Vereinsarbeit steht für eine Wertekultur, die wir auch an der WerteWissenWandel-Akademie leben und aus diesem Grund Vereine als ideale Plattform für einen verstärkten sozialen Austausch und zugleich als potentielle Bildungsträger ansehen, die es zu fördern gilt.  

Zum Anfang
Eines unserer Highlights des vergangenen Jahres war die Vorstellung unseres Vereins-Projekts auf dem EduAction Bildungsgipfel im Mannheimer Rosengarten. Nicht nur das Motto der Veranstaltung: „WeQ - more than IQ: Zukunftskompetenzen gemeinsam entwickeln“, auch die Inhalte der Vorträge rund um das Thema „Zukunftskompetenzen im Zeitalter der (digitalen) Vernetzung und Kollaboration" haben uns vollends begeistert. Denn auch das kann Vereinsarbeit sein: zukunftsorientiert und digitalisiert!

Und weil wir nicht nur analog, sondern vor allem digital können, nutzen wir unsere Kernkompetenzen, die innovative Fort- und Weiterbildung auf der Basis starker Werte, auch für unser persönliches bürgerschaftliches Engagement: Die digitale Plattform Verein 3.0, mit der wir uns für eine deutschlandweite professionalisierte und zugleich zukunftsorientierte Vereinsarbeit einsetzen.  

Zum Anfang
Und an dieser Stellen kommen Sie ins Spiel, liebe Leser. Ob in Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld - teilen Sie spannende Vereins-Insights, informative Inhalte und Ihre individuellen Erfahrungen rund um das Thema Vereinsarbeit mit uns und lassen Sie uns ein Teil Ihres Engagements werden. Wofür engagieren Sie sich? Was motiviert Sie, um sich zu engagieren - und an welchen Mitteln fehlt es, mit denen Sie Ihr Engagement noch erfolgreicher gestalten könnten? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen und machen Sie aus Ihrem Engagement unser gemeinsames Projekt.  

Wir freuen uns auf Ihre Geschichte!
Zum Anfang

Der Blick von Außen

0:00
/
0:00
Als Filmemacher, Regisseur und Geschichtenerzähler begleitet Thomas uns seit Mitte 2018 mit seiner Kamera.

Mit ihm zusammen produzieren wir unsere E-Learnings und digitalen Lernmedien und reisen gemeinsam durchs Land auf der Suche nach Ideen, Inspirationen und spannenden Geschichten rund um die Themen Werte, Wissen & Wandel.

In seinem Audio-Beitrag erzählt Thomas, wieso Werte so wichtig für eine funktionierende Zivilgesellschaft sind und wieso Engagement sich lohnt. Jetzt reinhören!

Audio öffnen

Zum Anfang
Sven Holland ist Gründer der Weinheimer Jugendmedien, Initiator des Weinheimer Co-Working, Inhaber einer eigenen Multimedia-Agentur und teilt sich bereits seit dem Frühjahr 2017 die Büro-Räumlichkeiten mit uns. Schnell war klar, dass Sven in unserer ersten #mehrWERT-Ausgabe zu Wort kommen muss - immerhin begleitet er die Entwicklung der Akademie seit nun bereits zwei Jahren! Zwischen Meetings mit seinen Mitarbeitern, Mittagspause und Workshops haben wir die Chance genutzt und nachgefragt: Sven, erzähl doch mal!  

Seit wann teilst Du Dir mit der WerteWissenWandel die Büro-Räumlichkeiten und was bedeutet Co-Working für Euch - beschränkt sich Eure tägliche Zusammenarbeit auf das Teilen der Büroräume oder gibt es gemeinsame Projekte oder regelmäßige Meetings, in denen Ihr Euch austauscht, Projekte plant oder Euch gegenseitig Feedback gebt?

Das CoWorking in Weinheim wurde im Juli 2016 eröffnet, seither gehen hier Nutzer ein und aus und freuen sich über eine entspannte Arbeitsatmosphäre in einem schnuckeligen Fachwerk-Altbau. Anja Lothschütz ist im Frühjahr 2017 hinzugestoßen und seither kaum wegzudenken. Anfangs noch in getrennten Arbeitszimmern, haben sich seit Mitte 2018 die Wege in Projekten mehrfach gekreuzt und somit war es nur sinnvoll, auch räumlich näher zusammen zu arbeiten. Aus dem fast täglichen Beisammensein ist eine berufliche wie private Freundschaft geworden. So ist beidseitig Ohr und Herz jederzeit offen und man tauscht sich aus, wälzt gemeinsam Probleme und holt sich manchmal auch aus einem zwischenzeitlichen Loch, feiert aber auch gemeinsam die Hochs. Gegenseitiges Feedback ist dabei unerlässlich und Quelle für neue Motivation.

Wie beurteilst Du die Entwicklung der WerteWissenWandel in den vergangenen Jahren?  

Ich darf die WWW nunmehr seit gut 2 Jahren „begleiten“ und sehe einen Wandel – nicht nur bedingt durch den Firmennamen. So bleibt Anja Lothschütz ihrem Motto zwar ständig treu, wandelt bzw. passt sich und die Themen den fortwährenden Änderungen der Gesellschaft und ihrer Zielgruppe aber stetig an. 

Das Thema unserer ersten #mehrWERT-Ausgabe lautet „Werte stärken. Menschen fördern“ - welche Werte sind Dir in Deinem täglichen Arbeitsalltag und im Umgag mit Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern ganz besonders wichtig? Und welche Werte verbinden Dich und die Weinheimer Jugendmedien mit der WerteWissenWandel? 

Ein offener, ehrlicher und zugleich freundschaftlicher Umgang ist mir im Umgang mit CoWorker-Kollegen, Mitarbeitern und auch Geschäftspartnern besonders wichtig. Neben der Arbeit steht hier auch die emotionale Bindung im Vordergrund. Die Jugendmedien und die WerteWissenWandel verbinden deshalb eine ganze Reihe von gemeinsamen Werten. Neben Verlässlichkeit, Harmonie, Achtsamkeit, Akzeptanz, Solidarität, Teamgeist und Treue sind uns aber auch Werte wie Loyalität, Nachhaltigkeit, Empathie, Ehrlichkeit, Fairness und Freude besonders wichtig.

Zum Anfang

Kulturtipp

Vollbild
"Das ist unter meiner Würde, das muss ich mir nicht gefallen lassen“ - Fällt dieser Satz, sind wir oftmals an unsere Belastungsgrenze gelangt und leiten folglich die notwendigen Konsequenzen ein. Ob es das Kündigen eines Jobs oder einer Freundschaft, ein klärendes Gespräch oder eine offizielle Beschwerde ist - mit Maßnahmen wie diesen stehen wir für unsere persönlichen Werte ein und lassen uns nicht auf ein Niveau unterhalb unserer Würde hinab. Doch was ist Würde eigentlich genau? Wir möchten Ihnen den Hirnforscher Gerald Hüther vorstellen, der uns mit seinem Buch „Würde. Was uns stark macht - als Einzelne und als Gesellschaft“ zum Nachdenken angeregt, zum Umsetzen im Alltag bewegt und zum Weiterempfehlen motiviert hat.

 „Würde“ von Gerald Hüther - Unser Buchtipp des Monats (Albert Knaus Verlag)  

Was ist eigentlich Würde? In seinem im März 2018 erschienen Buch „Würde. Was uns stark macht - als Einzelne und als Gesellschaft“ beschäftigt sich Gerald Hüther mit der Würde des Menschen im digitalen Zeitalter und thematisiert, wie man sich auch in Zeiten der Digitalisierung trotz stetigem Wandel und beeindruckenden Modernisierungsprozessen auf seinen inneren Würde-Kompass verlassen kann. Somit ist die Würde für Hüther nicht nur ein grundlegendes Menschenrecht, sondern beruht vielmehr auf einem neurobiologisch fundierten, inneren Wegweiser, der uns hilft, in unserer hochkomplexen Welt auf unsere eigenen Werte zu vertrauen und uns nicht zu verlieren. Dies setzt jedoch voraus, dass wir lernen, uns unsere Würde jeden Tag bewusst zu machen - und uns somit letztendlich vor allem als eigenständiges und wertvolles Individuum zu stärken.    
Schließen
Zum Anfang

Ausblick

Liebe Leser, was ist ein Visionär für Sie?

Vollbild
Haben Sie selbst Visionen, an die Sie glauben und die Ihnen die Kraft geben, jeden Tag für Ihre Ziele zu kämpfen? 

In der Mai-Ausgabe unseres #mehrWERT-Magazins dreht sich alles um Menschen mit starken Visionen. Wir stellen Ihnen spannende Persönlichkeiten vor, die auf privater und beruflicher Ebene ihre Träume und Wünsche verfolgt und realisiert haben oder anderen Menschen dabei helfen, ihre Visionen zu verwirklichen. Dabei geht es uns weniger um die schönen Geschichten, sondern viel mehr um das, was dahinter steckt: Jede Menge Arbeit, noch mehr Begeisterung und viel Durchhaltevermögen. Denn auch in unserer hochmodernen Welt, in der es scheinbar bereits alles gibt und uns doch jeden Tag wieder etwas Neues begegnet, lohnt es sich, Visionen zu haben und aus dem Schatten der breiten Masse herauszutreten.  

Lassen Sie sich von unseren Gastautoren inspirieren und nehmen Sie sich gemeinsam mit uns einen Moment Zeit, um über Ihre eigenen, ganz persönlichen Visionen nachzudenken und sich daran zu erinnern, wofür Sie brennen und was Sie antreibt.  

Bis zum nächsten Mal,  

Ihr Team der WerteWissenWandel

 
Schließen
Zum Anfang
Liebe Leser,

teilen auch Sie Ihren persönlichen #mehrWERT mit uns! Arbeiten Sie an einem spannenden Projekt? Zeichnet sich Ihr Unternehmen durch ein besonders ausgeprägtes Werteprogramm aus? Oder können Sie uns interessante Interviewpartner empfehlen? Ob in Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld - teilen Sie spannende Insights, informative Inhalte und Ihre individuellen Erfahrungen rund um das Thema Werte mit uns, nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder empfehlen Sie uns weiter.

Wir freuen uns auf Sie!
Zum Anfang

Impressum

23.04.2019
Verantwortlich für die Seiteninhalte des #mehrWERT Magazins ist die WerteWissenWandel, Gesellschaft für Zukunftsgestaltung gGmbH www.wertewissenwandel.com
Hauptstrasse 128, 69469 Weinheim, Tel.: +49 6201 / 4947 484
E-Mail: info@wertewissenwandel.com Registereintrag: Amtsgericht Mannheim, Registernummer: HRB 720678
USt-IdNr.: DE 297041118
Geschäftsführerin: Anja Lothschütz 
Chefredaktion: Carolin Walther-Wilkening

Es wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt von verlinkten Internetseiten sind ausschließlich deren Betreiber allein verantwortlich.  Die WerteWissenWandel gGmbH behält sich alle Rechte vor. Vervielfältigung aller Texte, Grafiken, Video- und Tonsequenzen und weiterer Inhalte des Portals sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung durch die WerteWissenWandel gGmbH erlaubt. Ohne vorherige Genehmigung der WerteWissenWandel gGmbH dürfen kein Nachdruck sowie eine Aufnahme ins Internet bzw. in Online-Dienste  vorgenommen werden. Dies gilt ebenso für die Aufnahme in elektronische Datenbanksysteme sowie die Vervielfältigung auf elektronische Datenträger. Die Inhalte dieser Seiten sowie deren Gestaltung unterliegen dem Urheberrecht der WerteWissenWandel gGmbH.
Bild, Audio- und Videomaterial sind Eigenproduktionen oder frei zugänglichen, lizenzfreien Datenbanken entnommen.
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden